Hier finden Sie die Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um unsere CollectingEngine-Produktreihe. Für den Fall, dass Sie Ihre Fragestellung nicht finden, stehen wir Ihnen gerne zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, schauen Sie ruhig öfters vorbei.
Allgemeine Fragen
Wie schnell können wir mit der Produktion beginnen?
Sofort. Nach abgeschlossener Installation steht Ihnen das gesamte Funktionsspektrum zur Verfügung. Die individuellen Einstellungen erfolgen vollständig assistentenbasiert, sodass lange Programmier- und Testphasen entfallen.
Wie läuft die Einführung von CollectingEngine ab?
Basierend auf Ihren Dokumenten und Anforderungen erklären wir die Arbeitsweise und Handhabung. Durch diese praxisnahe Vorgehensweise sind Sie in kürzester Zeit mit CollectingEngine vertraut.
Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Gerne übernehmen auch wir die Administration von CollectingEngine.
Müssen wir unsere Mitarbeiter für die Nutzung schulen lassen?
Nein! Wir legen viel Wert auf leicht verständliche Assistenten, die kontextbasiert mit Ihnen alle Schritte durchgehen. Somit vermeiden Sie Fehleinstellungen, die häufig auf unverständliche Oberflächen zurückzuführen sind.
Technisch versierte Oberflächen, die viele Kenntnisse und Erfahrungen erfordern, sind für uns tabu. Nur dadurch werden sich Ihre Mitarbeiter dem Thema Outputmanagement annehmen.
Fragen zur Lizenzierung
Gibt es Drittkomponenten, die neben CollectingEngine lizenziert werden müssen?
Nein, CollectingEngine ist eine Eigenentwicklung und verzichtet auf Drittkomponenten. Selbst die DV-Freimachung benötigt keine weiteren Komponenten wie bspw. den Deutsche Post MailOptimizer.
Fragen zur Nutzung
Wir haben bereits etwas für die Produktion großer Aufträge im Einsatz. Wozu brauchen wir dann noch CollectingEngine?
Für die Verarbeitung von kleineren- und mittleren Aufträgen. Häufig werden Lösungen nur bei Aufträgen mit einem hohen Volumen umgesetzt, da immer der konkrete Aufwand und die damit verbundenden Kosten berücksichtigt werden müssen.
Somit können Sie bspw. einmalige Aufträge genauso optimiert verarbeiten wie regelmäßige Läufe mit einem hohen Volumen.
Wir haben bereits etwas für die Produktion großer Aufträge im Einsatz. Wozu brauchen wir dann noch CollectingEngine?
Für die Verarbeitung von kleineren- und mittleren Aufträgen. Häufig werden Lösungen nur bei Aufträgen mit einem hohen Volumen umgesetzt, da immer der konkrete Aufwand und die damit verbundenden Kosten berücksichtigt werden müssen.
Müssen wir durch den Einsatz von CollectingEngine unsere bestehende Lösung abschalten?
Nein. Sie können CollectingEngine und bereits bestehende Lösungen unabhängig voneinander verwenden.
Können wir mit CollectingEngine die Produktion unserer Aufträge einem externen Dienstleister übergeben?
Ja! In Verbindung mit CollectingEngine nutzen Sie externes Equipment und behalten dennoch die vollständige Kontrolle über Ihre Aufträge.
Wir möchten unsere Aufträge wahlweise intern oder extern produzieren lassen. Lässt sich dieser Ablauf mit CollectingEngine realisieren?
CollectingEngineNETWORK steuert die interne- und externe Produktion ohne Medienbrüche. Ihre funktionalen- und qualitativen Anforderungen werden unabhängig von der Produktionsstätte umgesetzt.
CollectingEngineNETWORK steuert die interne- und externe Produktion ohne Medienbrüche. Ihre funktionalen- und qualitativen Anforderungen werden unabhängig von der Produktionsstätte umgesetzt.
Was ist das Besondere an Ihrem Outsourcing-Modell?
Sie müssen sich nicht an den Möglichkeiten des Dienstleisters orientieren. Mit CollectingEngine verarbeiten Sie Ihre Aufträge optimiert und wählen den Dienstleister, der am besten zu Ihnen passt. Diese Unabhängigkeit ermöglicht auch das problemlose Wechseln des Dienstleisters.